Chia Samen (Salvia hispanica)

Salvia hispanica stammt aus Mittelamerika, Südmexiko und Guatemala. Es wurde von den Azteken und Mayas in prä-kolumbianischen Zeiten seit 3500 a.d. kultiviert, wurde hoch geschätzt, und sogar ihren Göttern dargebracht. Chia Saat wird traditionell in Mexico konsumiert, im Süd-Westen der Vereinigten Staaten und Südamerika, ist aber in Europa nicht weit verbreitet. Im Jahr 2009 genehmigte die Europäische Union Chia Samen als neuartiges Lebensmittel.  

Chia Saat ist sehr reich an Omega-3-Fettsäuren und ist eine Quelle von Vitaminen (A, E und B-Komplex), Antioxidantien und einer Reihe von Aminosäuren. Chia Samen enthalten in der Regel 20% Eiweiß, 34% Öl, 25% Ballaststoffe, und ein erhebliches Maß an Antioxidantien.

Chia Samen können roh gegessen werden, als Ballaststoff- und Omega-3 -Ergänzung. Eine Einnahme von 2-4 Teelöffeln pro Tag wird empfohlen. Chia Samen werden auch häufig in Wasser oder Fruchtsaft etwa 15-30 Minuten eingeweicht. Die eingeweichten Samen sind gelatineartig in der Textur und werden Brei und Pudding zugegeben. Chia Samen in gemahlener Form verbessern die Aufnahme der Nährstoffe, und dieses Mehl wird verwendet für Brote, Kuchen und Gebäck. Chia Sprossen werden in Salaten, Sandwiches und andere Speisen verwendet. Chia Samen haben keinen Geschmack oder Geruch.