Spirit of Fuerteventura

Fuerteventura Reiseführer & Lifestyle Magazin

Blicken wir zurueck : 1976 wurde erstmal ein deutscher Science-Fiction TV-Film in den Duenen von Fuerteventura gedreht. Uebriggebliebene Reste von Riesenspinnen aus schwarzer Pappmache konnte man danach noch Jahre in den Sandduenen bestaunen. Damals eine kleine Attraktion fuer die wenigen Touristen aus dem einzigen Luxus-Hotel im Norden der Insel. Etliche Jahre spaeter wohnte dort auch ein beruehmter italienische Kuenstler . Der Designer der Unendlichen Geschichte zeichnete und malte hier mehrere Wochen Teile dieses Filmes und sah sich sogar um fuer eine Verfilmung von Michael Endes Bestseller Endless Tales. Leider wurde dann der gesamte erste Teil dieses Fantasie- Filmes in den Bavaria Studios in Muenchen gedreht.

Zu dieser Zeit dokumentierte das ZDF auch die erste grosse Windsurfveranstaltung , den Worldcup 1983 hier im Norden der Insel. Wie viele Insider noch wissen, setzte genau zum ersten Kursrennen damals die beruehmte Windflaute ein. Wir mussten improvisieren und liesen ein Camel mit Surfbrettern behaengt zum Meer traben…..Wir wollten Haie und Windsurfer filmen. Aber selbst diese blieben weg und liesen sich auch Unterwasser nicht blicken.

Zum Glueck wanderte danach der gesamte Surfzirkus zu Rene Egli nach Jandia , wo er bis heute jeweils im Sommer stattfindet.

Ab 20. Jul ibis 6. August 2012 www.rene-egli .com

Diese einzigartige Sportveranstaltung wird bis zum heutigen Tag im live TV vieler Laender ausgestrahlt. Ein Werbemultiplikator, der sehr hoch einzuschaetzen ist und wahrscheinlich mehr als alle Tourismusmessen im Jahr zusammen fuer die Insel wirbt.

Bis heute sind auf unserer Wuesten- Insel Dutzende Werbefilme, diverse Unterhaltungsshows, wie der ZDF Fersehgarten, sowie einige Kurzfilme, vor allem aber hunderte von Fotoshootings,und jede Art von Windsurf und Surf-und Kite-Promotions entstanden. Ein Werbefaktor, der oft als Werbetraeger von den Verantwortlichen gerne vergessen wird. Nur die grossen und internationelen Spielfilmproduktionen , suchte man bis vor kurzem vergeblich hier.

Man vermutet hohe Gebuehren fuer Drehgenehmigungen, eine schwierige Logistik, wenig Infrastruktur, oder schnell wechselnde und sehr konservative Regierungen , die frueher nur eines im Kopf hatten , einen schnell wachsenden Tourismus inclusive krebsartigen Bauboom zu foerdern. Was immer auch bisher die Gruende waren, man wich einfach auf die anderen grossen Inseln aus.

Starregisseure wie Pedro Almodovar und Wolfgang Petersen (Enemigo Mio) drehten auf Lanzarote, - uener 60 Spielfilm- Produktionen bis heute - ’ die Warner Brothers produzierten dort vor 2 Jahren einige Minuten ihres aufwendigen Megaaction Filmes Kampf der Titanen mit Liam Neeson und Ralph Finnies und arbeiteten davor wochenlang im Teidegebiet auf Teneriffa. Ebenso wie auch beim zweiten Teil , Zorn der Goetter. Obwohl auch unsere Insel fuer diesen zweiten Teil kurzfristig im Gespraech war.

DSC_0121Die Situation scheint sich jetzt allmaehlich zu aendern . Im Herbst 2009 waehlte der deutsche Kult und Independiente Regisseur Klaus Lemke, sein wichtigster Filmklassiker war “Rocker ,1972” , Fuerteventura zum Drehort fuer seine hai-schwarze Komoedie "Drei Kreuze fuer einen Bestseller" aus. Der low budget Film wurde im vergbangenen bereits erfolgreich auf den Festivals in Vienna und Hof gezeigt und wird demnaechst im ZDF zu sehen sein. Dort werden dann an einem Montagabend den 90minuetigen Spielfilm bestimmt etwa 500 000 Fernsehzuschauer sehen koennen.. Was gut waere, fuer einen deutschen Spielfilm., der ausser der 10minuetigen Eingangssequenz vollstaendig auf Fuerteventura abgedreht wurde, in La Pared, am Airport, in Corralejo zum Carneval, in Cotillo und im Las Playitas Resort. DSC_16Mehrere grosse Deutsche Tageszeitungen lobten bereits den Film u.a. schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 1.11.2011 : ”Lemke hat in "Drei Kreuze fuer einen Bestseller" eine Art Update von AUSSER ATEM im schwarzen Strand von Fuerteventura erzaehlt. Mit zwei Darstellern, der grossartigen Musik von Malakoff Kowalski und dem Mut zum Fragment.3K_pressefoto4 Die Heimat findet er in seiner Sprache, der Gesten in der Unschuld seiner Darsteller – ein flirrender Film zwischen Genie und Dilettantismus”. Schoener kann mans eigentlich nicht beschreiben.

Spirit of Fuerteventura versucht nach der TV Premiere demnaechst eine kleine Vorstellung des Films im Auditorio zu veranstalten und wir werden rechtzeitig informieren wann das ist.

 

 

 

 

indexEin Jahr danach fand dann endlich im September letzten Jahres auch die erste Gross-Produktion den Weg hierher. Hollywood mit den Paramount Pictures mit Sascha Baron Cohan , Megan Fox und Ben Kingsley drehten mehrere Tage an der Filmsatire El Dictador und spuehlte so die Summe von 500.000 Euros in die Insel-Kassen. Urauffuehrung war im Mai in New York. Neben Fuerteventura wurde noch in Sevilla aber hauptsaechlich in Manhattan, New York gedreht. Der Trailer lief erfolgreich seit November 2011 auf Youtube, Gerade in diesem Monat startet der Film auch in allen Spanischen Kinos mit dem Titel El Dictador. Ab 13 Juli im Cinema Center von EL Castillo.DSC_0116

Kurz danach folgte ein weiterer MillionenBudget Film. Ende Oktober 2011 begannen in Jandia und Lajares die Dreharbeiten zu INVASOR. Einer spanischen Grossproduktion mit einem Budget von 5 Mio Dollar. Die Geschichte handelt von einem spanischen Arzt, der ein Attentat im IRAKKRIEG ueberlebt.

Ein internationaler Anfang ist jetzt gemacht, und mit dem Deutschen Klaus Lemke, dem Englaender Sacha Baron Cohen und dem Spanier Daniel Calparsoro koennten das Genre des internationelen Films unterschiedlicher nicht sein.

Mit Dunesfilm und MARIA Sanz gibt es hier bereits eine seriöse Filmagentur , die die Zeichen der Zeit erkannt hat und die sich bemueht, auch zukuenftige Film-Produktionen hierherzuholen. Mit dem Las Playitas Resort und dem Sheraton in der Mitte der Insel, dem preisgekroenten Luxushotel Bahia Real und dem Oasis Papagayo Resort in Corralejo hat man sowohl im Sueden als auch im Norden vernuenftige Unterbringungsmoeglichkeiten, die bereits Erfahrung mit Filmleuten haben.

Alle Hotels sind weniger als 45 Minuten vom Airport entfernt. Airlines gibt es fast taeglich von allen wichtigen europaischen Staedten. Licht, Technisches Equipment und Ton Crews sind schon vor Ort, ebenso die besten Statisten, vor allem was Sport und huebsche Maedchen betrifft. Die Ueberschaubarkeit der Insel und Differenziertheit der Location, sowie die Ungestoertheit bieten zusaetzliche Pluspunkte iauf dem Open Air Studio Fuerteventura.

Konsequenz seitens des Cabildos und auch unsere Forderung dorthin lautet jetzt eindeutig: Gruendet bitte bald eine Film Commission, wie sie in Teneriffa seit vielen Jahren taetig ist. Das gibt Arbeitsplaetze und Werbung fuer die Insel. Faehige Leute fuer solch ein Film Commision Projekt gibt es auch hier. Vielleicht zusammen mit Lanzarote. Also warten wir gespannt, was demnaechst passiert.

Noch eine brandneue Notiz am Ende unseres Berichtes: Vor einigen Wochen wurden die Drehs fuerf THE FAST AND FURIOS nach Tenerife vergeben, obwohl Fuerteventura ganz oben auf der Wunschliste der Produktion stand. Was geschieht eigentlich hier hinter den Kulissen – obwohl jeder weiss, dass sich Fuerte wie kaum eine andere Insel fuer bestimmte Projekte eignet? Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass demnaechst doch noch die eine oder andere Grossproduktion hierherkommt.

Ein bekannter Regisseur kommt jetzt im Oktober zur Inselbesichtigung hier.

Carl Lang (MULTIMEDIA Munich+Fuerteventura)DSC_0132

 

 

Important notice Close me
Please add Spirit of Fuerteventura to your start screen.  It will work like a WebApp. Search in your browsers menu for something like this:
On PC Chrome: Create shortcut
On Mobile: Add to start